Unsere Einsätze


Dezember 2014
Einsatzbericht
Am Mittwoch, dem 31. Dezember 2014 um 14.24 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

Auf der Eisenstraße, höhe Haidkirchen geriet eine Lenkerin, welche von Althofen kommend in Richtung St. Veit unterwegs war, in einer Kurve, aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kam im angrenzenden Straßengraben zum Liegen.

Die Lenkerin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde durch das Österreichische Rote Kreuz erstversorgt.

Die Aufgabe der Feuerwehren bestand in der Absicherung der Unfallstelle und der Bergung des Unfallwracks.

Der Abtransport des Unfallfahrzeuges erfolgte durch ein privates Abschleppunternehmen.

Um 15.15 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Einsatzdaten
Datum:
31.12.2014
Alarm um:
15:15
Eingerückt:
15:15
Ort:
Althofen [Eisenstraße]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
15
Weitere Einsatzkräfte
Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

privates Abschleppunternehmen
Mannschaft: 1
Fahrzeuge: 1

Österreichisches Rotes Kreuz
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Freitag den 26.12.2014 um 07:08 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Brandmeldealarm im Tilly Werk 2 alarmiert.

Nach einer Lageerkundung durch die Einsatzleitung konnte Entwarnung gegeben werden.

Um 07:45 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.
Einsatzdaten
Datum:
26.12.2014
Alarm um:
07:45
Eingerückt:
07:45
Ort:
Althofen [Tilly Holzindustrie]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
12
Weitere Einsatzkräfte
Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Einsatzort
Einsatzbericht
Am Montag den 22.12.2014 um 04:35 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Brandmeldealarm im Tilly Werk 2 alarmiert.

Nach einer Lageerkundung durch die Einsatzleitung konnte Entwarnung gegeben werden.

Um 05:00 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.
Einsatzdaten
Datum:
22.12.2014
Alarm um:
05:00
Eingerückt:
05:00
Ort:
Althofen [Tilly Holzindustrie]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
13
Weitere Einsatzkräfte
Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Einsatzort
Einsatzbericht
Einsatzbericht der Pflichtbereichsfeuerwehr Straßburg:

Am Donnerstag, dem 18.12.2014, um 17.31 Uhr wurden die Feuerwehren Strassburg und Althofen mittels Sirenenalarm zu einem Technischen Einsatz alarmiert. Die Einsatzmeldung lautete: Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf der B93 – Höhe Ortseinfahrt Ost Strassburg.

Aus unbekannter Ursache kollidierten zwei PKW auf der B93, Gurktalbundesstraße, Höhe Ortseinfahrt Ost Strassburg frontal. Die beiden Fahrzeuge wurden im Frontbericht stark beschädigt. Zum Glück wurden keine Personen in den Fahrzeugwracks eingeklemmt. Jedoch wurden vier Insassen (darunter zwei Kleinkinder) verletzt.

Die Aufgaben der Feuerwehr Strassburg waren die Betreuung der verletzten Personen gemeinsam mit dem Roten Kreuz, der Aufbau eines zweifachen Brandschutzes, das Abklemmen der Fahrzeugbatterien und das Binden von ausgelaufenen Betriebsmitteln. Des Weiteren wurde gemeinsam mit der Polizei die komplette Straße gesperrt und im Anschluss einseitig freigegeben.

Da keine Personen eingeklemmt wurden war ein Ausrücken der Feuerwehr Althofen nicht notwendig.

Im Anschluss wurden die Fahrzeuge vom Abschleppunternehmen Kraßnitzer und KFZ-Fachbetrieb Robinig & Partner abtransportiert.

Im Einsatz standen:
FF - Strassburg (RLFA 2000, SLF-A mit 17 Mann)
FF - Althofen
Polizeiinspektionen Strassburg und Weitensfeld (2 Fahrzeuge mit 2 Mann)
Rotes Kreuz (4 Fahrzeuge mit 8 Mann)
First Responder - Rupert Hartenberger
Dr. Ferstner und Dr. Rom
Abschleppunternehmen Kraßnitzer (1 Fahrzeug mit 2 Mann)
KFZ-Fachbetrieb Robinig & Partner (1 Fahrzeug mit 3 Mann)
Einsatzdaten
Datum:
18.12.2014
Alarm um:
17:45
Eingerückt:
17:45
Ort:
Straßburg [B93]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
15
Weitere Einsatzkräfte
Feuerwehr Straßburg
Mannschaft: 17
Fahrzeuge: RLFA2000, SLFA

Polizei
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Polizeiinspektion Straßburg
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

privates Abschleppunternehmen
Mannschaft: 5
Fahrzeuge: 2

Österreichisches Rotes Kreuz
Mannschaft: 8
Fahrzeuge: 4

Einsatzort
Einsatzbericht
Am 18.12.2014 um 14:03 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Brandmeldealarm ins Bundesschulzentrum Althofen alarmiert.

Nach genauer Lageerkundung konnte rasch Entwarung gegeben werden.
Durch einen Fehler im Abluftsystem des Experimentenbereiches im Chemiesaal wurde ein Rauchmelder ausgelöst.

Um ca. 15:00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
18.12.2014
Alarm um:
15:00
Eingerückt:
15:00
Ort:
Althofen [Bundesschulzentrum Friesacherstrasse]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
12
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Dienstag, dem 16.12.2014 um 06.00 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem technischen Einsatz alarmiert.

Die Einsatzmeldung lautete: Technischer Einsatz - Pumparbeiten im St.Stefanerweg.

In einem Mehrparteienhaus im St.Stefanerweg kam es zu einem Wasserrohrbruch. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, Keller und Wohnung mittels Wasserrestlossauger wieder trocken zu legen.

Um 07.30 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
16.12.2014
Alarm um:
07:30
Eingerückt:
07:30
Ort:
Althofen [St. Stefanerweg]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
9
Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Binden einer Ölspur.
Einsatzdaten
Datum:
11.12.2014
Alarm um:
11:30
Eingerückt:
11:30
Ort:
Althofen [Eishalle]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
3
Einsatzort
Einsatzbericht
Binden einer Ölspur.
Einsatzdaten
Datum:
07.12.2014
Alarm um:
09:30
Eingerückt:
09:30
Ort:
Althofen [Moorweg]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
2
Einsatzort
Einsatzbericht
Brandsicherheitswachdienst im Rahmen des HAK Balles
Einsatzdaten
Datum:
07.12.2014
Alarm um:
02:00
Eingerückt:
02:00
Ort:
Althofen [Kulturhaus]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
3
Einsatzort
November 2014
Einsatzbericht
Montage der Weihnachtsbeleuchtung.
Einsatzdaten
Datum:
29.11.2014
Alarm um:
10:50
Eingerückt:
10:50
Ort:
Althofen [Salzburgerplatz]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
1
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Freitag dem 28.11.2014 wurde die Feuerwehr Althofen um 17:20 Uhr zu einem Drehleiter Einsatz nach Brückl alarmiert.

Das Ausrücken Der Feuerwehr Althofen war nicht erforderlich.

Um 17:30 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
28.11.2014
Alarm um:
17:30
Eingerückt:
17:30
Ort:
Brückel [Gewerbestraße]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
11
Weitere Einsatzkräfte
Feuerwehr Brückl
Mannschaft: 16
Fahrzeuge: TLFA-4000, KRFA

Einsatzort
Einsatzbericht
Straßensperrung für den Martiniumzug.
Einsatzdaten
Datum:
10.11.2014
Alarm um:
18:00
Eingerückt:
18:00
Ort:
Althofen [Salzburgerplatz]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
4
Weitere Einsatzkräfte
Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Einsatzort
Einsatzbericht
Am Donnerstag den 06.11.2014 um 07:19 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen zu einem Technischen Einsatz, Liftöffnung mittels Personenrufempfänger alarmiert.

Der Notruf wurde bei Wartung- und Installationsarbeiten durch den Techniker vor Ort ausgelöst. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden da keine Person im Lift vorgefunden wurde.

Um 07:45 Uhr konnte die Feuerwehr Althofen wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.
Einsatzdaten
Datum:
06.11.2014
Alarm um:
07:45
Eingerückt:
07:45
Ort:
Althofen [St. Stefanerweg]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
9
Einsatzort
Oktober 2014
Einsatzbericht
Am Donnerstag, dem 30. Oktober 2014 um 18:54Uhr wurden die Feuerwehren Althofen, Kappel am Krappfeld und Guttaring mittels Sirene zu einem Brandmeldealarm ins Humanomed Zentrum Althofen alarmiert.

Nach genauer Lageerkundung konnte rasch Entwarnung gegeben werden.

Grund der Auslösung: Dampfaustritt der Sauna

Um 19:30 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
30.10.2014
Alarm um:
19:30
Eingerückt:
19:30
Ort:
[Humanomed Zentrum Althofen]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
15
Weitere Einsatzkräfte
Feuerwehr Guttaring
Mannschaft: 10
Fahrzeuge: 2

Feuerwehr Kappel am Krappfeld
Mannschaft: 10
Fahrzeuge: 2

Einsatzort
Einsatzbericht
Am 27.10.2014 um 13:31 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Brandmeldealarm bei der landwirtschaftliche Fachschule alarmiert.

Nach genauer Lageerkundung konnte jedoch rasch Entwarnung gegen werden.

Um 14:00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
27.10.2014
Alarm um:
14:00
Eingerückt:
14:00
Ort:
Althofen [Landwirtschaftliche Fachschule]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
10
Einsatzort
Einsatzbericht
Am 15.10.2014 um 13:00 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Brandmeldealarm bei der landwirtschaftliche Fachschule alarmiert.

Nach genauer Lageerkundung konnte jedoch rasch Entwarnung gegen werden.

Um 13:30 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
15.10.2014
Alarm um:
13:30
Eingerückt:
13:30
Ort:
Althofen [Landwirtschaftliche Fachschule]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
10
Einsatzort
Einsatzbericht
Am 09.10.2014 um 21:27 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen zu einem Brandmeldealarm bei der Firma Tilly Holzindustrie alarmiert.

Bei Schweißarbeiten wurde durch Mitarbeiter ein Brandschutz mittels Wandhydrant aufgebaut. Da dieser geöffnet wurde, ergab sich ein Druckabfall im Löschsystem und löste den Alarm aus.

Um 22:00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
09.10.2014
Alarm um:
22:00
Eingerückt:
22:00
Ort:
Althofen [Tilly Werk 1]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
22
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Donnerstag, dem 9. Oktober 2014 um 07.25 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Bei der Landwirtschaftlichen Genossenschaft Althofen war aus unbekannter Ursache ein Brand in der Heizvorrichtung der Trocknungsanlage ausgebrochen. In der Anlage befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches rund 40 Tonnen Mais.

Nach der ersten Lageerkundung wurde sofort Alarmstufe II ausgelöst. Somit rückten die Feuerwehren Guttaring und Kappel/Krappfeld ebenfalls zum Einsatzort aus.

Durch den Einsatz von 3 Atemschutztrupps wurde ein Zugang zum Trocknungssilo hergestellt und die Brandbekämpfung durchgeführt. Durch das rasche und effiziente Vorgehen konnte eine Durchzündung aus Brandausbreitung verhindert werden.

Um die Wasserversorgung sicherzustellen wurde ein B-Zubringerleitung von der Tankstelle Lagerhaus aufgebaut.

Die Anlage wurde durch den Brand schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Verletzt wurde niemand.

Gegen 09.30 Uhr konnte alle Einsatzkräfte wieder abrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.
Einsatzdaten
Datum:
09.10.2014
Alarm um:
09:00
Eingerückt:
09:00
Ort:
Lagerhaus [Bahnstrasse 3]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
16
Weitere Einsatzkräfte
BFK OBR Ing. Egon Kaiser MSc
Mannschaft: 1
Fahrzeuge: 1

Feuerwehr Guttaring
Mannschaft: 12
Fahrzeuge: 2

Feuerwehr Kappel am Krappfeld
Mannschaft: 12
Fahrzeuge: 2

Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Österreichisches Rotes Kreuz
Mannschaft: 3
Fahrzeuge: RTW, RK Einsatzleiter

Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Am 07.10.2014 um 13:45 Uhr wurden die Feuerwehren Friesach und Althofen mittels Sirene bzw Personenrufempfänger zu einem Verkehrsunfall in Friesach alarmiert!!

Da der Unfall durch die FF-Friesach alleine abgewickelt werden konnte, war ein Eingreifen der Feuerwehr Althofen nicht mehr von Nöten.

Um 14:15 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
07.10.2014
Alarm um:
14:15
Eingerückt:
14:15
Ort:
Friesach [Grafendorf]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
6
Weitere Einsatzkräfte
Feuerwehr Friesach
Mannschaft: 10
Fahrzeuge: 2

Polizeiinspektion Friesach
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Österreichisches Rotes Kreuz
Mannschaft: 6
Fahrzeuge: RTW, NEF

Einsatzort
September 2014
Einsatzbericht
Am Montag, dem 29. September 2014 um 22:16 Uhr wurden die Feuerwehren Passering, Pölling und Althofen zu einem Verkehrsunfall mit LKW nach Passering alarmiert.


Ein Kraftfahrer aus Bosnien fuhr mit seinem Sattelzug auf der Krappfeld Landesstraße in der Gemeinde Kappel am Krappfeld,von Pölling kommend in Richtung Passering. In einer scharfen Rechtskurve fuhr er geradeaus, durchbrach eine Leitschiene, stürzte über eine drei Meter hohe Böschung und kam schließlich in der Gurk zum Liegen.
Der Mann konnte sich selbst aus dem Lkw befreien und wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt zur Beobachtung der in das Unfallkrankenhaus Klagenfurt gebracht.
Durch den Unfall entstand am Sattelzug Totalschaden.
Die Erstsicherungsmaßnahmen wurden von den Feuerwehren Althofen, Passering und Pölling durchgeführt. Da der Sattelzug 26 Tonnen Soda geladen hatte, wurde der Landeschemiker verständigt. Weil kein Soda aus dem Fahrzeug ausrann und auch der Dieseltank des Sattelzugfahrzeuges nicht beschädigt war, wurde vom Landeschemiker die Bergung des Sattelzuges für den nächsten Morgen angeordnet.

Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden, und die Feuerwehren konnten somit wieder in die Rüsthäuser einrücken.
Einsatzdaten
Datum:
29.09.2014
Alarm um:
23:16
Eingerückt:
23:16
Ort:
Passering [Krappfelder Landesstraße]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
18
Weitere Einsatzkräfte
Feuerwehr Pölling
Fahrzeuge: KLF

Feuerwehr Passering
Fahrzeuge: KLFA-W, LF

Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Österreichisches Rotes Kreuz
Mannschaft: 5
Fahrzeuge: NEF, RTW, First Responder

Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Am 27.09.2014 um 13:40 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Brandmeldealarm zum Tilly Werk I alarmiert.

Nach genauer Lageerkundung konnte rasch Entwarnung gegeben werden.


Um 14:15 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
27.09.2014
Alarm um:
14:15
Eingerückt:
14:15
Ort:
Althofen [Tilly Holzindustrie Werk 1]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
16
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Dienstag, dem 23. September 2014 um 04.18 Uhr wurden die Feuerwehren Althofen, Kappel am Krappfeld und Guttaring mittels Sirene zu einem Brandmeldealarm ins Humanomed Zentrum Althofen alarmiert.

Nach genauer Lageerkundung konnte rasch Entwarnung gegeben werden.
Um 5 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
23.09.2014
Alarm um:
05:00
Eingerückt:
05:00
Ort:
Humanomed Zentrum Althofen [Moorweg]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
19
Weitere Einsatzkräfte
BFK OBR Ing. Egon Kaiser MSc
Mannschaft: 1
Fahrzeuge: 1

Feuerwehr Guttaring
Mannschaft: 10
Fahrzeuge: 2

Feuerwehr Kappel am Krappfeld
Mannschaft: 10
Fahrzeuge: 2

Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Einsatzort
Einsatzbericht
Am Samstag, dem 13. September 2014 um 09.11 Uhr wurden die Feuerwehren Kappel am Krappfeld und Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

Auf Krappfelder Landesstraße geriet eine Lenkerin, welche von Kappel kommend in Richtung St. Veit unterwegs war, in der Schöttelhofkurve, aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kam in einem angrenzenden Waldabschnitt neben der Gurk zum Liegen. Durch die aktuellen Niederschläge ist dieser Bereich neben der Gurk überflutet

Die Lenkerin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde durch das Österreichische Rote Kreuz erstversorgt.

Die Aufgabe der Feuerwehren bestand in der Absicherung der Unfallstelle und der Bergung des Unfallwracks. Durch die Hochwassersituation gestaltete sich die Bergung schwierig und daher wurde ein privater Kran zur Unterstützung herangezogen.

Der Abtransport des Unfallfahrzeuges erfolgte durch ein privates Abschleppunternehmen.

Um 10.20 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.
Einsatzdaten
Datum:
13.09.2014
Alarm um:
10:20
Eingerückt:
10:20
Ort:
L83 [Krappfelder Landesstraße]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
16
Weitere Einsatzkräfte
Feuerwehr Kappel am Krappfeld
Mannschaft: 15
Fahrzeuge: 2

Polizei

Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 3
Fahrzeuge: 1

privates Abschleppunternehmen
Fahrzeuge: 1

Österreichisches Rotes Kreuz
Fahrzeuge: 2

Einsatzbilder
Einsatzort
August 2014
Einsatzbericht
Am Sonntag, dem 31. August 2014 um 18.57 Uhr wurden die Feuerwehren Friesach, Zeltschach, St.Salvator und Althofen mittels Sirene zu einem Brandmeldealarm, Druckknopfmelder ins D.O.KH Friesach alarmiert.

Nach genauer Lageerkundung konnte rasch Entwarnung gegeben werden.
Um 20:00 Uhr konnten die Feuerwehren wieder in die Rüsthäuser einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Einsatzdaten
Datum:
31.08.2014
Alarm um:
20:00
Eingerückt:
20:00
Ort:
Friesach [D.O.KH Friesach]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
28
Weitere Einsatzkräfte
Feuerwehr Zeltschach
Mannschaft: 17
Fahrzeuge: KLF-A, LFW

Feuerwehr St. Salvator
Mannschaft: 16

Feuerwehr Friesach
Mannschaft: 25
Fahrzeuge: TLF-A 4000,RLF-A 2000, KLF-A

Einsatzort
Einsatzbericht
Am Sonntag, dem 31. August 2014 um 20.59 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen abermals zu einen technischen Einsatz, mittels Personenrufempfänger nach Meiselding alarmiert. Durch Einsatzleitung Meiselding wurden Sandsäcke, Schmutzwasserpumpen etc. angefordert. Nach wenigen Minuten wurde auch die Feuerwehr Kappel am Krappfeld mittels Sirene, als Unterstützung nach Meiselding alarmiert.

Um 00:15 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
31.08.2014
Alarm um:
00:15
Eingerückt:
00:15
Ort:
Meiselding []
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
17
Weitere Einsatzkräfte
Feuerwehr Kappel am Krappfeld

Feuerwehr Meiselding

Einsatzort
Einsatzbericht
Am Freitag, dem 22. August 2014 um 06.34 Uhr wurden die Feuerwehren Althofen, Kappel am Krappfeld und Guttaring mittels Sirene zu einem Brandmeldealarm ins Humanomed Zentrum Althofen alarmiert.

Nach genauer Lageerkundung konnte rasch Entwarnung gegeben werden.
Durch das Öffnen der Geschirrspüle stieg Dampf auf und löste die Brandmeldeanlage aus.

Um 07:00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
22.08.2014
Alarm um:
07:06
Eingerückt:
07:06
Ort:
Humanomed Zentrum Althofen []
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
16
Weitere Einsatzkräfte
Feuerwehr Guttaring
Mannschaft: 10
Fahrzeuge: 2

Feuerwehr Kappel am Krappfeld
Mannschaft: 10
Fahrzeuge: 2

Einsatzort
Einsatzbericht
Kontrolle nach einem Entstehungsbrand.
Einsatzdaten
Datum:
17.08.2014
Alarm um:
17:30
Eingerückt:
17:30
Ort:
Humanomed Zentrum Althofen [Moorweg]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
2
Einsatzort
Juli 2014
Einsatzbericht
Während dem 130-Jahr-Jubiläumsfrühshoppen wurden die Kameraden der Feuerwehr Althofen am Sonntag, dem 27. Juli 2014 um 11.48 Uhr mittels Personenrufempfänger zu einer technischen Hilfeleistung gerufen.

Im Bereich der Auffahrt der B317 in Mölbling war ein Baum auf die Fahrbahn gefallen.

Dieser konnte rasch entfernt und die Jubiläumsfeier wieder fortgesetzt werden.
Einsatzdaten
Datum:
27.07.2014
Alarm um:
12:24
Eingerückt:
12:24
Ort:
Althofen [B317]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
4
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Sonntag, dem 20. Juli 2014 gegen 17.24 Uhr wurden die Feuerwehren Kappel am Krappfeld, Passering, Guttaring und Althofen zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Bei Erntearbeiten im Gemeindegebiet Kappel geriet Stroh bzw. Ackerfläche zu brennen. Durch die zuständige Feuerwehr Kappel konnte der Brand rasch abgelöscht werden. Ein Einsatz der alarmierten Kräfte war somit nicht mehr erforderlich.

Gegen 18.00 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Bilder Feuerwehr Passering
Einsatzdaten
Datum:
20.07.2014
Alarm um:
18:10
Eingerückt:
18:10
Ort:
Kappel/Krappfeld []
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
24
Weitere Einsatzkräfte
BFK OBR Ing. Egon Kaiser MSc

Feuerwehr Guttaring

Feuerwehr Kappel am Krappfeld

Feuerwehr Passering

Einsatzort
Einsatzbericht
Am 19.07.2014 um 12:43 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Brandmeldealarm zum Tilly Werk I alarmiert.

Nach genauer Lageerkundung konnte rasch Entwarnung gegeben werden.
Durch Wartungsarbeiten wurde Staub aufgewirbelt und löste die Brandmeldeanlage aus.

Um 13:15 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
19.07.2014
Alarm um:
13:15
Eingerückt:
13:15
Ort:
Althofen [Tilly Holzindustrie]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
9
Einsatzort
Einsatzbericht
Sickerprobe für Ziviltechniker
Einsatzdaten
Datum:
14.07.2014
Alarm um:
16:00
Eingerückt:
16:00
Ort:
Althofen [Eisenstraße]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
2
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Dienstag, dem 08. Juli 2014 um 13.48 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem technischen Einsatz auf die B 317 Friesacher Bundesstrasse alarmiert.

Lt. Polizei geriet ein Lenker eines Lkw´s, der auf der Friesacher Bundesstrasse (B 317) von Althofen in Richtung St. Veit an der Glan unterwegs war, in Landbrücken von der Fahrbahn ab und fuhr aus bisher unbekannter Ursache über beide Fahrstreifen der Gegenfahrbahn und kam links von der Fahrbahn ab.

Dabei überfuhr er mehrere Bäume und kam nach rund 60 Metern auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen. Der Lenker zog sich bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde von der Rettung ins Unfallkrankenhaus Klagenfurt gebracht.

Nachdem das Unfallfahrzeug, welches mit 8m³ Schotter beladen war, von den umgerissen Bäumen durch die Feuerwehr Althofen befreit wurde, konnte der LKW von einem Frontlader entladen werden. Ein privates Abschleppunternhemen richtete das Fahrzeug mittels Kran wieder auf und sorgte, nach umpumpen des Dieseltanks, für den Abtransport.

Beim Lkw traten rund 20 bis 30 Liter Öl aus. Das Erdreich musste abgetragen und entsorgt werden. Auch der Landeschemiker wurde hinzugezogen.

Die ausgelaufenen Betriebsmittel wurden von der Feuerwehr Althofen mittels Bindemittel gebunden und die Fahrbahn gesäubert.

Für die Dauer des gesamten Einsatzes war die B317 in diesem Bereich für den Verkehr gesperrt. Eine Umleitung wurde von der Polizei eingerichtet.

Um 17.50 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
08.07.2014
Alarm um:
17:50
Eingerückt:
17:50
Ort:
Höhe Landbrücken [B 317 ]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
9
Weitere Einsatzkräfte
Polizei
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Straßenverwaltung
Mannschaft: 3
Fahrzeuge: 2

privates Abschleppunternehmen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

private Entsorgungsfirma
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Österreichisches Rotes Kreuz
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Umsiedlung eines Wespennestes bei Seniorenwohnanlage in Althofen.
Einsatzdaten
Datum:
08.07.2014
Alarm um:
17:45
Eingerückt:
17:45
Ort:
Althofen [Seniorenwohnanlage]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
2
Einsatzort
Einsatzbericht
Bewuchs an Kirchenmauer entfernen.
Einsatzdaten
Datum:
03.07.2014
Alarm um:
19:15
Eingerückt:
19:15
Ort:
Althofen [Schlossplatz]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
1
Einsatzort
Einsatzbericht
Hilfeleistung bei Besichtigung eines Daches.
Einsatzdaten
Datum:
01.07.2014
Alarm um:
12:30
Eingerückt:
12:30
Ort:
Strassburg [Stadtgebiet]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
1
Einsatzort
Juni 2014
Einsatzbericht
Verkehrregelung während einer Jubiläumsfeier.
Einsatzdaten
Datum:
29.06.2014
Alarm um:
15:15
Eingerückt:
15:15
Ort:
Althofen [Stadtgebiet]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
7
Einsatzort
Einsatzbericht
Verkehregelung während des Panoramalaufes.
Einsatzdaten
Datum:
28.06.2014
Alarm um:
12:30
Eingerückt:
12:30
Ort:
Althofen [Freizeitzentrum]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
9
Einsatzort
Einsatzbericht
Entfernen loser Dachziegel.
Einsatzdaten
Datum:
26.06.2014
Alarm um:
09:00
Eingerückt:
09:00
Ort:
Althofen [Stadtgebiet]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
1
Weitere Einsatzkräfte
Stadtgemeinde Althofen [Bauhof]
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Einsatzort
Einsatzbericht
Am Freitag, dem 13. Juni 2014 um 16.40 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Im Bereich Treffling, Gemeinde Mölbling, begann ein 20kV Strommast auf Grund eines Blitzschlages zu brennen.

Nach der Freischaltung der Leitung konnte der Brand rasch gelöscht werden.

Um 18:00 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.
Einsatzdaten
Datum:
13.06.2014
Alarm um:
18:00
Eingerückt:
18:00
Ort:
Mölbling [Treffling]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
15
Weitere Einsatzkräfte
KELAG Störungsdienst
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Einsatzort
Einsatzbericht
Bericht Pflichtbereichsfeuerwehr St. Veit/Glan (inkl. Bilder)


Via Notruf wurde die LAWZ (Landesalarm- und Warnzentrale) Kärnten von einem Wohnungsbrand am Hauptplatz der historischen Altstadt von St.Veit/Glan informiert, daraufhin wurde um 01:08 Uhr vom diensthabenden Disponenten Alarmstufe 2 und somit die komplette Mannschaft der FF St.Veit/Glan alarmiert. Während das erste Tanklöschfahrzeug auf der Anfahrt war, berichtete ein weiterer Notrufteilnehmer von einem Vollbrand des Dachstuhles, und mehrere Personen sollten in dem Gebäude vermisst sein. Deshalb wurde um 01:12 Uhr Alarmstufe 3 und somit Sirenenalarm für die Feuerwehren St.Veit/Glan, St.Donat und Hörzendorf-Projern ausgelöst. Zusätzlich wurden um 01:24 Uhr die Feuerwehren Treffelsdorf sowie Althofen angefordert.

Schon auf dem Weg zum Einsatzort konnte eine massive Rauchsäule sowie der Feuerschein wahrgenommen werden. Bei der Erkundung wurde aber festgestellt, dass nicht der Dachstuhl eines Gebäudes am Hauptplatz, sondern der eines direkt angrenzenden Gebäudes in der Spitalgasse brannte. Die Gebäude waren zwar zusammen gebaut, das Einsatzobjekt konnte aber nicht direkt vom Hauptplatz erreicht werden, somit musste eine alternative Zufahrt gewählt werden, was wertvolle Zeit kostete.

In der Erstphase wurde versucht, mit schwerem Atemschutz einen Innenangriff über das Stiegenhaus in die in Vollbrand stehende Dachgeschoßwohnung vorzunehmen, was aber aufgrund der extremen Temperaturen sehr schwer war. Zusätzlich kam es genau in diesem Zeitpunkt zu einem Flash Over (Rauchdurchzündung), was vom Angriffstrupp nicht verhindert werden konnte, und somit blieb nur der Rückzug. Das oberste Stockwerk musste aufgegeben werden.

Mit den nachfolgenden Kräften wurde versucht, eine weitere Brandausbreitung mittels Einsatz von zwei Wasserwerfern über die DLK23-12 (Drehleiter) sowie über das TLFA4000 (Tanklöschfahrzeug) zu verhindern. Der TM16-6 (Teleskopsteiger) wurde in der Bräuhausgasse, einer Seitengasse der Spitalgasse, stationiert, um dort einen Brandübergriff auf das Nebengebäude zu verhindern. Hier wurde in weiterer Folge auch die FF Althofen eingesetzt.

Als der Einsatz der Wasserwerfer nach und nach Erfolg zeigte, wagten sich zwei Atemschutztrupps erneut in das Dachgeschoß vor und kämpften sich dort Schritt für Schritt vor. Die Feuerwehr St.Donat unterstützte einen Atemschutztrupp im Innenangriff über das Gebäude in der Bräuhausgasse. Die Feuerwehren Hörzendorf-Projern und Treffelsdorf konnten den Brand, der in der Zwischenzeit trotz Feuermauer auf das Gebäude am Hauptplatz übergegriffen hatte, löschen und eine weitere Ausbreitung verhindern.

Für die Wasserversorgung konnte auf mehrere Hydranten in der Innenstadt zurück gegriffen werden. Die Personen, die in der Anfangsphase als vermisst galten, konnten zum Glück selbständig das Gebäude verlassen. Insgesamt mussten 9 Personen, darunter ein Säugling und eine schwangere Frau, das Haus verlassen. Zum Glück wurde niemand verletzt. Alle konnten bei Verwandten untergebracht werden. Der Atemschutz-Sammelplatz wurde am Hauptplatz eingerichtet, gebrauchte Atemluftflaschen wurden an Ort und Stelle gefüllt und wieder einsatzbereit gemacht.

Um 02:45 Uhr konnte die FF Althofen einrücken, um 03:30 Uhr rückten die Feuerwehren Treffelsdorf, Hörzendorf-Projern und St.Donat ein. Die Nachlöscharbeiten der FF St.Veit/Glan dauerten bis 06:00 Uhr. Um ein Wiederaufflammen zu unterbinden, wurden glosende Teile mit Schwerschaum überdeckt.

Durch den Brand wurde die Dachgeschoßwohnung komplett zerstört, ebenso wurden zwei darunter liegende Wohnungen schwer in Mitleidenschaft gezogen. Durch die Hitze platzten Wasserleitungen, was zusätzlich zum Löschwasser für Probleme sorgte. Der Brand dürfte von der Wohnung im Dachgeschoß ausgegangen sein, die Brandursache ist unbekannt. Der Sachschaden ist derzeit ebenfalls noch unbekannt, dürfte aber mehrere hunderttausend Euro betragen. Der durch den raschen Einsatz verhinderte Schaden in der historischen Bausubstanz geht mit Sicherheit in die Millionen.



Im Einsatz standen:

FF St.Veit/Glan mit TLFA1000, TLFA4000, RLFA2000, KDOF, DLK23-12, TM16-6, SRF-K und KRFA mit 31 Mann

FF St.Donat mit TLFA1300 und KLFA mit 14 Mann

FF Hörzendorf-Projern mit TLFA1000 und KLFA mit 12 Mann

FF Treffelsdorf mit TLFA2000 und KLFA mit 16 Mann

FF Althofen mit DLK18-12, TLFA4000 und KLFA mit 11 Mann

Rotes Kreuz mit 1 NEF, 2 RTW und 2 BKTW mit 11 Mann (inkl. Bezirksrettungskommandant)

Polizei mit 3 Patroullien und 6 Mann (darunter Bezirkspolizeikommandant)

Bürgermeister Gerhard Mock
Einsatzdaten
Datum:
09.06.2014
Alarm um:
03:00
Eingerückt:
03:00
Ort:
St. Veit/Glan [Hauptplatz]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
11
Weitere Einsatzkräfte
Feuerwehr Hörzendorf-Projern
Mannschaft: 14
Fahrzeuge: TLFA1000

Feuerwehr St. Donat
Mannschaft: 14
Fahrzeuge: TLFA1300, KLFA

Feuerwehr St. Veit an der Glan
Mannschaft: 31
Fahrzeuge: TLFA1000, TLFA4000, RLFA2000, KDOF, DLK23-12, TM16-6, SRF-K,KRFA

Feuerwehr Treffelsdorf
Mannschaft: 16
Fahrzeuge: TLFA2000

Polizei
Mannschaft: 6
Fahrzeuge: 3

Österreichisches Rotes Kreuz
Mannschaft: 11
Fahrzeuge: 1 NEF, 2 RTW, 2 BKTW

Einsatzort
Mai 2014
Einsatzbericht
Hilfeleistung für die Stadtgemeinde Althofen.
Einsatzdaten
Datum:
29.05.2014
Alarm um:
07:45
Eingerückt:
07:45
Ort:
Althofen [Kreuzstraße]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
1
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Mittwoch, dem 28. Mai 2014 um 20.21 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Brandmeldealarm bei der Firma Flextronics alarmiert.

Nach einer genauen Lageerkundung konnte jedoch durch die Einsatzleitung Entwarnung gegeben werden.


Um 21.21 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
28.05.2014
Alarm um:
21:21
Eingerückt:
21:21
Ort:
Althofen [Flextronics]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
20
Fahrzeuge:
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Dienstag, den 20. Mai 2014 um 11.43 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen telefonisch zu einem Assistenzeinsatz alarmiert.

Gemeinsam mit der Polizei wurde ein Wohnungseinstieg bzw. eine Türöffnung durchgeführt.

Um 12.15 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
20.05.2014
Alarm um:
12:15
Eingerückt:
12:15
Ort:
Althofen [[Kansnitstraße]]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
3
Weitere Einsatzkräfte
Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Österreichisches Rotes Kreuz
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Einsatzort
Einsatzbericht
Am Montag, dem 19. Mai 2014 wurde um 14.03 Uhr für die FF Althofen mittels Personenrufempfänger Alarm ausgelöst, da ein Wiederaufflammen des Brandes bei der Zimmerei Salbrechter gemeldet wurde.

Die vorgefunden Glutnester und Brandherde konnten rasch abgelöscht werden. Zugleich wurde vom Hydranten eine Wasserversorgung sichergestellt, welche die nächsten Tage aufrecht bleibt.

Gegen 15.00 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.
Einsatzdaten
Datum:
19.05.2014
Alarm um:
14:50
Eingerückt:
14:50
Ort:
Althofen [Gewerbestraße]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
9
Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Samstag, dem 17. Mai 2014 wurde um 0.28 Uhr die Feuerwehr Guttaring zu einem Fassadenbrand bei einem privaten Wohnhaus alarmiert.

Zur Unterstützung wurden um 0.36 Uhr die Feuerwehren Althofen und Kappel am Krappfeld angefordert.

Der Brand konnte durch den effizienten Einsatz der Feuerwehren rasch abgelöscht werden.

Gegen 1.34 wurde die Einsatzbereitschaft der FF Althofen wieder hergestellt.
Einsatzdaten
Datum:
17.05.2014
Alarm um:
01:34
Eingerückt:
01:34
Ort:
Guttaring [Deinsberg]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
15
Weitere Einsatzkräfte
Feuerwehr Guttaring

Feuerwehr Kappel am Krappfeld

Einsatzort
Einsatzbericht
Aus unbekannter Ursache kam es am Freitag, dem 16. Mai 2014 gegen 06.45 Uhr zu einem Brandausbrauch im Bereich der Leimbinderei bzw. Abbundanlage in einem Zimmerei- und Fertigteilhausbetrieb im Gewerbegebiet von Althofen.

Lt. Informationen der Polizei wurde der Brand von den zur Arbeit kommenden Beschäftigten der Firma Salbrechter bemerkt, der Notruf abgesetzt und somit die Feuerwehren Althofen, Kappel am Krappfeld und Guttaring um 06.50 Uhr mittels Sirene von der LAWZ Kärnten alarmiert.

Durch den starken Wind breitete sich das Feuer rasant aus und bereits bei der Anfahrt standen Teile der 114 Meter langen Produktionshalle in Vollbrand und daher wurde durch die Einsatzleitung Althofen um 06.58 Uhr „Alarmstufe 3“ ausgelöst und somit die Feuerwehren Passering, Meiselding, Friesach, Micheldorf, Betriebsfeuerwehr TIAG und St. Veit ebenfalls zum Einsatzort gerufen.

Einsatzabschnitte
Da das Betriebsareal insgesamt rund 10.000 m² beträgt wurden 2 Einsatzabschnitte gebildet um eine umfassende Brandbekämpfung durchführen zu können. Der Einsatzabschnitt SÜD wurde durch BFK OBR Ing. Egon Kaiser Msc und AFK ABI Wolfgang Grilz geleitet, der Einsatzabschnitt NORD durch Kdt. HBI Johann Delsnig. Ebenfalls vor Ort war BFK-Stv. BR Heimo Haimburger.

Wasserversorgung
Die Wasserversorgung wurde durch 3 Hydranten und einem 1.000 m³ Löschwasserbecken bei der Fa. Tilly Holzindustrie gewährleistet. Zusätzlich wurden durch die Betriebsfeuerwehr TIAG und die Feuerwehr Micheldorf 2 Zubringerleitungen von der Gurk mit jeweils ca. 400m aufgebaut. Summenrechnungen haben ergeben, dass rund 1,5 Millionen Liter Wasser (!) für den Löschangriff benötigt wurden. Mit der städtischen Bauhofleitung war man im ständigen Kontakt um die Wasserversorgungssituation abzuklären.

Einsatzablauf
In der Erstphase konzentrierte sich der Löschangriff auf das zur Produktionshalle angrenzende Bürogebäude sowie aus den anderen Hallen Gasflaschen, Maschinen, Schweißapparate und Fahrzeuge in Sicherheit zu bringen. Diese Tätigkeiten konnten nur unter Einsatz von schwerem Atemschutz und großem Kraftaufwand durchgeführt werden.

Das Hauptaugenmerk lag in der Bildung einer Angriffsgrenze zum Schutz weiterer direkt mit dem Brandherd zusammengebauter Firmengebäude und Gebäude der angrenzenden Fremdfirmen bzw. auf der Verhinderung einer Brandausbreitung welche durch den gewaltigen Funkenflug, Wind und Hitze gegeben war.

Das Übergreifen der Flammen auf einen Öltank sowie weiteren im südlichen Bereich des Firmengeländes direkt ohne Brandabschnittstrennung angebauten Hallen- und Flugdachkomplex konnte verhindert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, musste teilweise auf unübliche Mittel zurückgegriffen werden, so wurde zum Beispiel im Inneren einer Halle mit der Drehleiter gearbeitet. Glutnester, die sich in die Zwischenwände hineingefressen hatten, konnten mit Fog Nails sowie durch die Schaffung von Öffnungen mit Motorsägen abgelöscht werden.

Um den weiteren Einsatz von Atemschutzträgern zu gewährleisten wurde um 7.55 Uhr die Atemschutzflaschenfüllstation in der Feuerwache Althofen, um 13.07 Uhr die Atemschutzflaschenfüllstation bei der Feuerwehr Gurk aktiviert. In Althofen wurden durch den Atemschutzortsbeauftragten bis 18.00 Uhr 160 Flaschen gefüllt, in Gurk bis 14.30 Uhr 40 Flaschen. Die Feuerwehren Brückl und St. Veit füllten ihre Flaschen bei den eigenen Füllstationen.

Zur Unterstützung der im Einsatz stehenden Kräfte wurde um 08.10 Uhr die Feuerwehr Straßburg nach Althofen beordert. Um 09.10 Uhr wurde die Alarmierung der Feuerwehren Launsdorf, Brückl, Eberstein und Liebenfels und um 09.18 der Feuerwehr Zweikirchen durchgeführt um die durchnässten und entkräfteten Atemschutzgeräteträger auszutauschen. Durch die extreme Rauchentwicklung mussten teilweise sogar die Maschinisten der Tanklöschfahrzeuge mit schwerem Atemschutz die Geräte bedienen.

Insgesamt wurden 103 Mann mit 200-Bar-Atemschutzgeräten und 36 Mann mit 300-Bar-Atemschutzgeräten eingesetzt.

Mit einer Gesamtfläche von 2.400 m² brannten die Produktionshalle mit Werkstatt sowie der Bürokomplex zur Gänze nieder. Weitere Gebäudeteile wie z.B. der Sägespäne Silo wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen bzw. teilweise zerstört. Es entstand enormer Sachschaden in Millionenhöhe, eine genaue Höhe kann nicht beziffert werden.

Bei den Löscharbeiten erlitt eine Feuerwehrfrau eine leichte Rauchgasvergiftung, 1 Feuerwehrmann einen Muskelfasereinriss. Durch das österreichische Rote Kreuz wurde während der gesamten Einsatztätigkeiten die Erste-Hilfe-Versorgung sichergestellt. Durch den Kameradschaftsführer der Feuerwehr Althofen wurde die Verpflegung der Einsatzkräfte bereitgestellt. Die Polizei sperrte während der Einsatztätigkeiten die Krappfelder Landstraße und führte die Brandursachenermittlung durch.

Von 12.33 bis 15.22 Uhr rückten die umliegenden Feuerwehren vom Einsatzort ab. Bis 17.59 Uhr führte die Feuerwehr Althofen Nachlöscharbeiten sowie die Räumung von Glutnestern durch. Ebenso wurde bis Samstagmittag im Stundentakt ein Brandsicherheitswachdienst übernommen.

Conclusio
Unter der Gesamteinsatzleitung von Althofens Kommandant HBI Johann Delsnig und Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Ing. Egon Kaiser Msc standen 16 Feuerwehren mit 177 Mann und 38 Fahrzeugen im Großeinsatz und leisteten dabei 1.277 ehrenamtliche Stunden. Von Seiten der Stadtgemeinde Althofen machten sich Bürgermeister Dir. Manfred Mitterdorfer und Amtsleiter Hubert Madrian ein Bild der Lage.

Der starke Wind vom Sturm-Balkantief “Yvette“ mit Windböen mit bis zu 80 km/h erschwert den Löschangriff und erforderte eine kontinuierliche Lagebewertung und Änderung bzw. Anpassung der Einsatzstrategie: der Sturm trieb das Feuer vor sich her und fachte die Flammen immer wieder an. Das Löschwasser wurde vom Wind vertrieben bevor es das Feuer erreichte und somit waren Angriffsleitungen mit Hochdruck- und C-Rohren unwirksam und daher wurden primär B-Rohre und Wasserwerfer eingesetzt um einen wirkungsvollen Löscherfolg zu erzielen.

Zusätzlich wurde die Brandbekämpfung erschwert, da sämtliche Gebäude aus Holz errichtet wurden, keine baulichen Brandabschnitte vorgesehen waren und der naturgemäß vorhandene Staub des holzverarbeitenden Betriebes brandfördernd wirkte.

Zusatzinformation
Am Montag, dem 19. Mai 2014 wurde um 14.03 Uhr für die FF Althofen mittels Personenrufempfänger Alarm ausgelöst, da ein Wiederaufflammen des Brandes gemeldet wurde. Die vorgefunden Glutnester und Brandherde konnten rasch abgelöscht werden. Zugleich wurde vom Hydranten eine Wasserversorgung sichergestellt, welche die nächsten Tage aufrecht blieb. Die Einsatzbereitschaft wurde um 14.50 Uhr wieder hergestellt.

© OLM MMag. Wilhelm Mitterdorfer, Presse- u. Öffentlichkeitsdienst d. FF-Althofen, 2. Jun. 2014

Bildergalerie FF Althofen

Multimedia
Video 1 FF Althofen
Video 2 FF Althofen
Video 3 FF Althofen
Video 4 FF Althofen
Video 5 FF Althofen

Einsatzmeldung LAWZ Kärnten

Information Polizei

Luftaufnahme Drohne

Bilder Kleine Zeitung

Video Kleine Zeitung

Presseberichte
Presse 1
Presse 2
Presse 3
Presse 4
Presse 5
Presse 6
Presse 7
Presse 8
Presse 9
Presse 10
Presse 11
Presse 12

Presselinks
Presselink 1
Presselink 2
Presselink 3
Presselink 4
Presselink 5
Presselink 6 (ORF Kärnten Beitrag)
Einsatzdaten
Datum:
16.05.2014
Alarm um:
17:50
Eingerückt:
17:50
Ort:
Althofen [Gewerbestraße]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
23
Weitere Einsatzkräfte
BFK OBR Ing. Egon Kaiser MSc
Mannschaft: 1
Fahrzeuge: KDO

Feuerwehr Zweikirchen
Mannschaft: 4
Fahrzeuge: KLF

Feuerwehr Eberstein
Mannschaft: 7
Fahrzeuge: TLF

Feuerwehr Brückl
Mannschaft: 7
Fahrzeuge: KRF; KDO

Feuerwehr Launsdorf
Mannschaft: 3
Fahrzeuge: KLF

Feuerwehr Micheldorf
Mannschaft: 9
Fahrzeuge: KLF; TLF

Feuerwehr Friesach
Mannschaft: 18
Fahrzeuge: KLF; TLF; RLF; KRF

Feuerwehr Guttaring
Mannschaft: 9
Fahrzeuge: LF; TLF

Feuerwehr Kappel am Krappfeld
Mannschaft: 11
Fahrzeuge: LF; TLF

Feuerwehr Liebenfels
Mannschaft: 5
Fahrzeuge: TLF

Feuerwehr Meiselding
Mannschaft: 5
Fahrzeuge: RLF

Feuerwehr Passering
Mannschaft: 10

Feuerwehr St. Veit an der Glan
Mannschaft: 23
Fahrzeuge: TLF; DLK; KDO; 3 x S.Ger

Feuerwehr Straßburg
Mannschaft: 12
Fahrzeuge: LF; RLF; KDO

Feuerwehr Gurk
Mannschaft: 3
Fahrzeuge: ATS Füllstation

Betriebsfeuerwehr Treibacher Industrie AG
Mannschaft: 28
Fahrzeuge: 2 x KLF; LF; TLF; KRF

Stadtgemeinde Althofen
Mannschaft: 1
Fahrzeuge: PKW

Stadtgemeinde Althofen [Bauhof]
Mannschaft: 1
Fahrzeuge: LKW

Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Österreichisches Rotes Kreuz
Mannschaft: 3
Fahrzeuge: 1

na
Mannschaft: 1
Fahrzeuge: PKW

Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Dienstag, den 13. Mai 2014 um 07.29 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen zu einem Assistenzeinsatz mittels Personenrufempfänger alarmiert.

Gemeinsam mit der Polizei wurde ein Wohnungseinstieg bzw. eine Türöffnung durchgeführt.

Um 8.00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.


Einsatzdaten
Datum:
13.05.2014
Alarm um:
08:00
Eingerückt:
08:00
Ort:
Althofen [J.-F.-Perkonigstrasse]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
7
Weitere Einsatzkräfte
Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Einsatzort
Einsatzbericht
Montagearbeiten.
Einsatzdaten
Datum:
10.05.2014
Alarm um:
09:30
Eingerückt:
09:30
Ort:
Althofen [[Auer-von-Welsbach-Straße]]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
1
Einsatzort
Einsatzbericht
Wechseln der Leuchtmittel mehrerer Fluter.
Einsatzdaten
Datum:
06.05.2014
Alarm um:
15:30
Eingerückt:
15:30
Ort:
Althofen [[Sportplatz Turnerwald]]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
1
Einsatzort
April 2014
Einsatzbericht
Am Samstag, dem 12. April um 14.32 wurde die Feuerwehr Althofen durch die LAWZ Kärnten alarmiert, da bei der Tilly Holzindustrie die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte.

Bei der Lageerkundung durch die Einsatzleitung wurde festgestellt, dass ein Container, in welchen Filtersäcke entsorgt wurden, in Brand geraten war. Der überdachte Containerstellplatz war zum Glück mit einer Sprinkleranlage geschützt und diese hatte den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr bereits abgelöscht.

Nach der Deaktivierung der Sprinkleranlage sowie Rücksetzung der Brandmeldeanlage wurden vorhandenen Glutnester noch abgelöscht. Mittels Wärmebildkamera erfolgte eine Kontrolle des Containers, welcher zum Abschluss auf eine freie Fläche gezogen wurde.

Gegen 15.30 wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.
Einsatzdaten
Datum:
12.04.2014
Alarm um:
15:00
Eingerückt:
15:00
Ort:
Althofen [Tilly Holzindustrie]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
14
Weitere Einsatzkräfte
Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Freitag, dem 11. April 2014 um 02.10 Uhr wurden die Feuerwehren Althofen, Kappel am Krappfeld und Guttaring mittels Sirene zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Lt. Einsatzmeldung der LAWZ Kärnten wurde eine Rauchentwicklung im Lehrlingsheim bzw. Wäschereigebäude des Humanomed Zentrums Althofen gemeldet.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Althofen wurde eine deutliche Rauch-/Staubentwicklung im Stiegenhaus festgestellt. Alle Personen hatten das Gebäude bereits verlassen. Durch 2 Atemschutztrupps wurde eine Kontrolle aller Räume durchgeführt. Zusätzliche erfolgte eine Lageerkundung durch die Einsatzleitung.

Conclusio: Ein Brandgeschehen konnte nicht festgesellt werden, jedoch eine unbekannte und unberechtigte Betätigung eines Pulverfeuerlöschers. Die starke Staubentwicklung führte zur Auslösung der Brandmeldeanlage.

Um 03.00 Uhr konnte alle Kräfte wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Information der Polizei
Einsatzdaten
Datum:
11.04.2014
Alarm um:
03:00
Eingerückt:
03:00
Ort:
Althofen [Humanomed Zentrum]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
25
Weitere Einsatzkräfte
BFK OBR Ing. Egon Kaiser MSc
Mannschaft: 1
Fahrzeuge: 1

Feuerwehr Guttaring
Mannschaft: 20
Fahrzeuge: LF, TLF-A 3000

Feuerwehr Kappel am Krappfeld
Mannschaft: 20
Fahrzeuge: SLF, TLF-A 2000

Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Österreichisches Rotes Kreuz
Mannschaft: 6
Fahrzeuge: NEF, RTW, EL

Einsatzort
Einsatzbericht
Am Dienstag, dem 08. April 2014 um 11.54 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem technischen Einsatz in die Unterburgerstrasse alarmiert.

Ein PKW kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und stürzte in die Einfahrt eines Einfamilienhauses.

Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, die ausgelaufenen Betriebsmittel zu binden und die Fahrzeugbergung durch ein privates Abschleppunternehmen zu unterstützen.

Um 13.00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
08.04.2014
Alarm um:
13:00
Eingerückt:
13:00
Ort:
Althofen [Unterburgerstrasse]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
10
Weitere Einsatzkräfte
Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 1
Fahrzeuge: 1

privates Abschleppunternehmen
Mannschaft: 1
Fahrzeuge: 1

Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Mittwoch, dem 02. April 2014 kam es am Nachmittag durch Funkenflug eines Zuges auf der Südbahnstrecke zwischen Friesach und Launsdorf zu mehreren Bahndammbränden.

Um 15.29 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen zur Unterstützung für die Feuerwehr Kappel am Krappfeld und Passering mittels Sirene alarmiert.

Im Bereich Krasta galt es u.a. auch eine in Brand geratene Hecke, unmittelbar neben einer Gartenhütte, zu löschen.

Gegen 17.00 konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
02.04.2014
Alarm um:
17:00
Eingerückt:
17:00
Ort:
Kappel/Krappfeld [Südbahnstrecke]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
15
Weitere Einsatzkräfte
Feuerwehr Launsdorf

Feuerwehr Pölling

Feuerwehr Micheldorf

Feuerwehr Friesach

Feuerwehr Kappel am Krappfeld

Feuerwehr Passering

Einsatzbilder
Einsatzort
März 2014
Einsatzbericht
Am Montag, dem 24. März 2014 um 12.12 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen zu einem Verkehrsunfall auf der Töscheldorfer Landesstraße, Höhe Gut Rabenstein, alarmiert.

Lt. Information der Polizei geriet eine Lenkerin, welche von Althofen kommend in Richtung Friesach unterwegs war, bei einem Überholvorgang ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug blieb auf der Böschung entgegen der Fahrtrichtung seitlich liegen.

Die Lenkerin erlitt bei dem Verkehrsunfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Nach der Erstversorgung durch das Österreichische Rote Kreuz wurde sie von der Feuerwehr Althofen mittels hydraulischen Rettungsgerät schonend aus dem Unfallwrack gerettet und ins Krankenhaus Friesach eingeliefert.

Die Feuerwehr Althofen richtete den PKW wieder auf und band die ausgelaufenen Betriebsmittel. Der Abtransport des Unfallfahrzeuges erfolgte durch ein privates Abschleppunternehmen.

Um 13.15 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.
Einsatzdaten
Datum:
24.03.2014
Alarm um:
13:15
Eingerückt:
13:15
Ort:
L 82 [Töscheldorfer Landesstraße]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
14
Weitere Einsatzkräfte
Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

privates Abschleppunternehmen
Mannschaft: 3
Fahrzeuge: 1

Österreichisches Rotes Kreuz
Mannschaft: 6
Fahrzeuge: 2 RTW; 1 NEF

Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Montag, dem 24. März 2014 um 01:19 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Im Werk I der Tilly Holzindustrie wurde aus Versehen ein Druckknopfmelder betätigt und somit war kein Eingreifen der Feuerwehr Althofen erforderlich.

Um 01:50 konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
24.03.2014
Alarm um:
01:50
Eingerückt:
01:50
Ort:
Althofen [Tilly Holzindustrie]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
10
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Sonntag, dem 16. März 2013 gegen 17.34 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Böschungsbrand alarmiert.

Im Bereich der Gurk Au, auf der Gurktalbahnstrecke zwischen Althofen und Zwischenwässern, kam es aus unbekannter Ursache zu einem Böschungsbrand.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits wieder erloschen.

Um ca. 18:05 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
16.03.2014
Alarm um:
18:10
Eingerückt:
18:10
Ort:
Althofen [Gurk Au]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
19
Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Mittwoch, dem 12. März 2014 um 20.41 Uhr wurden die Feuerwehren Kappel am Krappfeld und Althofen zu einem Verkehrsunfall auf der Krappfelder Landesstraße mittels Sirene alarmiert.

Ein Lenker kam aus unbekannter Ursache mit seinem PKW von der Krappfelder Landesstraße ab und geriet auf das Banket. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug mehrmals und kam auf einem angrenzenden Acker zum Liegen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Lenker im Fahrzeug eingeklemmt und unbestimmten Grades verletzt. Er wurde nach der Erstversorgung durch das Österreichische Rote Kreuz von der Feuerwehr Althofen mittels hydraulischen Rettungsgerät aus dem Unfallwrack gerettet und ins Krankenhaus eingeliefert.

Während der Einsatztätigkeiten war die Krappfelder Landessstraße nur erschwert passierbar. Die Bergung des Unfallfahrzeuges übernahm ein privates Abschleppunternehmen.

Gegen 22.00 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt
Einsatzdaten
Datum:
12.03.2014
Alarm um:
22:00
Eingerückt:
22:00
Ort:
L83 [Krappfelder Landesstraße]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
18
Weitere Einsatzkräfte
Feuerwehr Kappel am Krappfeld
Mannschaft: 8
Fahrzeuge: TLF-A 2000

Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

privates Abschleppunternehmen
Mannschaft: 1
Fahrzeuge: 1

Österreichisches Rotes Kreuz
Mannschaft: 4
Fahrzeuge: 2

Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Am 04.03.2012 um 12:56 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem PKW Brand alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand jedoch schon von einem vorbeifahrenden Fahrzeug mittels Feuerlöscher unter Kontrolle gebracht.

Der Grund für den Brand dürfte ein Kurzschluss gewesen sein.

Um 13:30 konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
04.03.2014
Alarm um:
13:30
Eingerückt:
13:30
Ort:
Althofen [Bahnunterführung]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
10
Einsatzort
Februar 2014
Einsatzbericht
Kanalräumarbeiten im Stadtgebiet Althofen.
Einsatzdaten
Datum:
26.02.2014
Alarm um:
20:00
Eingerückt:
20:00
Ort:
Althofen [Georgistraße]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
4
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Sonntag rückte der Kat-Zug 3 (Klagenfurt) nach Dellach im Drautal aus, um dort die örtlichen Feuerwehren und die Bergrettung beim Befreien der enormen Schneemassen zu unterstützen.

In Dellach mußte die Volks- und Hauptschule von den Schneemassen befreit werden. Zur Unterstützung der Feuerwehren waren auch der Hubsteiger Oberes Drautal, sowie die Drehleitern von Spittal/Drau und Heiligenblut eingesetzt.

Die Gesamteinsatzleitung lag in den Händen von BFK-Spittal OBR Johann Zmölnig. Die Einsatzleitung für den Kat-Zug Klagenfurt hatte BFK OBR Gerfried Bürger.

Insgesamt waren 160 Feuerwehrmitglieder des Kat-Zuges und der Bergrettung im Einsatz. Die Feuerwehr Althofen war mit dem MZF und 2 Mann eingebunden.

Nach dem Mittagessen wurde ein Teil des Kat-Zuges nach Greifenburg verlegt um die dortigen Feuerwehren Greifenburg, Hauzendorf und Bruggen bei der Befreiung der Dächer von der Schneelast bei der NMS Greifenburg und des Kultursaales zu unterstützen.
Einsatzdaten
Datum:
23.02.2014
Alarm um:
20:00
Eingerückt:
20:00
Ort:
Drautal [Dellach]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
2
Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Durch die starken Niederschläge in den letzten Wochen kam es in einem unterirdischen Verbindungsgang im Humanomed Zentrum Althofen in der vergangenen Nacht zu einem Wassereintritt.

Durch die Feuerwehr Althofen wurden nach einer Lageerkundung 2 Stück Wasserrestlossauger zur Verfügung gestellt, um in den kommenden Tagen das Wasser absaugen zu können.
Einsatzdaten
Datum:
20.02.2014
Alarm um:
07:16
Eingerückt:
07:16
Ort:
Althofen [Humanomed Zentrum]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
4
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Donnerstag, derm 20. Februar 2014 um 05.35 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen zu einem Brandeinsatz alarmiert.

In einem Mehrparteienwohnhaus wurde in einer Wohnung durch einen aufmerksamen Nachbarn die Auslösung eines Heimrauchmelders bemerkt.

Nach einer genauen Lageerkundung durch die Einsatzleitung konnte zum Glück rasch Entwarnung gegeben werden - im Ofen vergessenes Essen hatte zur Rauchentwicklung geführt.

Die Einsatzbereitschaft wurde gegen 06.20 wieder hergestellt.
Einsatzdaten
Datum:
20.02.2014
Alarm um:
06:20
Eingerückt:
06:20
Ort:
Althofen [Gurk Au]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
10
Weitere Einsatzkräfte
Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Österreichisches Rotes Kreuz
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Einsatzort
Einsatzbericht
Freimachen von Kanälen
Einsatzdaten
Datum:
19.02.2014
Alarm um:
20:45
Eingerückt:
20:45
Ort:
Althofen [[Silbereggerstraße]]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
3
Einsatzort
Einsatzbericht
Kanalräumarbeiten im Stadtgebiet Althofen.
Einsatzdaten
Datum:
19.02.2014
Alarm um:
11:45
Eingerückt:
11:45
Ort:
Althofen [Krappfelderstraße]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
2
Einsatzort
Einsatzbericht
Am Montag, dem 17. Feb. 2014 um 10.48 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem technischen Einsatz auf die B317 alarmiert.

Auf der Abfahrt Dürnfeld blieb auf Grund des starken Schneefalls ein LKW hängen.
Die Aufgabe der Feuerwehr Althofen bestand darin, den LKW die Schnellstraßenauffahrt hinauf zu ziehen.

Um 11.45 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.
Einsatzdaten
Datum:
17.02.2014
Alarm um:
11:45
Eingerückt:
11:45
Ort:
B 317 [Dürnfeld]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
13
Weitere Einsatzkräfte
Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Einsatzort
Einsatzbericht
Hilfeleistung beim Instandsetzen von Straßenbeleuchtung.
Einsatzdaten
Datum:
10.02.2014
Alarm um:
12:00
Eingerückt:
12:00
Ort:
Althofen [Stadtgebiet]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
1
Einsatzort
Einsatzbericht
Säubern von Dachrinnen bei einem Einfamilienhaus.
Einsatzdaten
Datum:
09.02.2014
Alarm um:
13:00
Eingerückt:
13:00
Ort:
Althofen [Ortsgebiet]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
2
Einsatzort
Einsatzbericht
Brandsicherheitswachdienst im Rahmen der Faschingssitzung der Faschingsgilde Althofen in den Räumlichkeiten des Kulturhauses.
Einsatzdaten
Datum:
08.02.2014
Alarm um:
00:45
Eingerückt:
00:45
Ort:
Althofen [Kulturhaus]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
4
Einsatzort
Einsatzbericht
Kanalräumarbeiten im Stadtgebiet Althofen.
Einsatzdaten
Datum:
07.02.2014
Alarm um:
11:00
Eingerückt:
11:00
Ort:
Althofen [Industriegebiet Nord]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
2
Einsatzort
Einsatzbericht
Brandsicherheitswachdienst im Rahmen der Faschingssitzung der Faschingsgilde Althofen in den Räumlichkeiten des Kulturhauses.
Einsatzdaten
Datum:
07.02.2014
Alarm um:
01:00
Eingerückt:
01:00
Ort:
Althofen [Kulturhaus]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
3
Einsatzort
Einsatzbericht
Gemeinsam mit Kräften des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes sowie des Österreichischen Bundesheer unterstützte die Feuerwehr Althofen mit Ihrer Drehleiter und 3 Mann die Schneeräumarbeiten im Lesachtal.

In einer Stellungnahme des KLFV heißt es treffend: "Die Dimensionen der enormen Schneemengen sind erst mit dem Vergleich der eingesetzten Kräfte auf den Dächern im wahren
Ausmaß erkennbar."
Einsatzdaten
Datum:
05.02.2014
Alarm um:
06:57
Eingerückt:
06:57
Ort:
Lesachtal []
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
3
Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Am 03.02.2014 um 05:23 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem technischen Einsatz alarmiert.

Am Muraniberg kam es auf Grund von Schneelast zu mehreren umgestürzten Bäumen, die eine Straße blockierten.

Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, die Straße von den umgestürzten Bäumen zu befreien.

Um 07:30 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
03.02.2014
Alarm um:
07:30
Eingerückt:
07:30
Ort:
Althofen [Muraniberg]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
12
Einsatzort
Jänner 2014
Einsatzbericht
Brandsicherheitswachdienst im Rahmen der Faschingssitzung der Faschingsgilde Althofen in den Räumlichkeiten des Kulturhauses.
Einsatzdaten
Datum:
31.01.2014
Alarm um:
00:30
Eingerückt:
00:30
Ort:
Althofen [Kulturhaus]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
3
Einsatzort
Einsatzbericht
Am 29.01.2014 um 14:01 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Brandmeldealarm im Tilly Werk II alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte jedoch rasch Entwarnung gegeben werden. Wartungsarbeiten an einem Absaugsystem hatten die Auslösung der Brandmeldeanlage zur Folge.

Um 14:35 Konnte die Einsatzbereitschaft wieder Hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
29.01.2014
Alarm um:
14:35
Eingerückt:
14:35
Ort:
Althofen [Tilly Holzindustrie]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
16
Einsatzort
Einsatzbericht
Hilfeleistung beim öffnen einer Wohnungstür im Stadtgebiet Althofen.
Einsatzdaten
Datum:
28.01.2014
Alarm um:
21:40
Eingerückt:
21:40
Ort:
Althofen [Stadtgebiet]]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
1
Weitere Einsatzkräfte
Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Einsatzort
Einsatzbericht
Brandsicherheitswachdienst im Rahmen der Faschingssitzung der Faschingsgilde Althofen in den Räumlichkeiten des Kulturhauses.
Einsatzdaten
Datum:
25.01.2014
Alarm um:
02:00
Eingerückt:
02:00
Ort:
Althofen [Kulturhaus]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
3
Einsatzort
Einsatzbericht
Brandsicherheitswachdienst im Rahmen der Faschingssitzung der Faschingsgilde Althofen in den Räumlichkeiten des Kulturhauses.
Einsatzdaten
Datum:
24.01.2014
Alarm um:
01:30
Eingerückt:
01:30
Ort:
Althofen [Kulturhaus]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
3
Einsatzort
Einsatzbericht
Am 22.01.2014 um 18:22 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Personenrufempfänger zu einem Brandmeldealarm im Tilly Werk I alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte jedoch rasch Entwarnung gegeben werden. Ein Stapler beschädigte eine Sprinklerleitung, was die Auslösung der Brandmeldeanlage zur Folge hatte.

Um 19:00 Konnte die Einsatzbereitschaft wieder Hergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
22.01.2014
Alarm um:
19:00
Eingerückt:
19:00
Ort:
Althofen [Tilly Holzindustrie]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
12
Einsatzort
Einsatzbericht
Brandsicherheitswachdienst im Rahmen der Faschingssitzung der Faschingsgilde Althofen in den Räumlichkeiten des Kulturhauses.
Einsatzdaten
Datum:
18.01.2014
Alarm um:
01:30
Eingerückt:
01:30
Ort:
Althofen [Kulturhaus]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
3
Einsatzort
Einsatzbericht
Brandsicherheitswachdienst im Rahmen der Faschingssitzung der Faschingsgilde Althofen in den Räumlichkeiten des Kulturhauses.
Einsatzdaten
Datum:
17.01.2014
Alarm um:
01:30
Eingerückt:
01:30
Ort:
Althofen [Kulturhaus]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
3
Einsatzort
Einsatzbericht
Kanalräumarbeiten im Stadtgebiet Althofen.
Einsatzdaten
Datum:
13.01.2014
Alarm um:
09:00
Eingerückt:
09:00
Ort:
Althofen [Krappfelderstraße]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
2
Einsatzort
Einsatzbericht
Brandsicherheitswachdienst im Rahmen der Faschingssitzung der Faschingsgilde Althofen in den Räumlichkeiten des Kulturhauses.
Einsatzdaten
Datum:
11.01.2014
Alarm um:
03:00
Eingerückt:
03:00
Ort:
Althofen [Kulturhaus]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
3
Einsatzort
Einsatzbericht
Brandsicherheitswachdienst im Rahmen der Faschingssitzung der Faschingsgilde Althofen in den Räumlichkeiten des Kulturhauses.
Einsatzdaten
Datum:
10.01.2014
Alarm um:
19:30
Eingerückt:
19:30
Ort:
Althofen [Kulturhaus]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
3
Einsatzort
Einsatzbericht
Hilfestellung bei Demontage von Weihnachtsbeleuchtung im Auftrag der Stadtgemeinde Althofen.
Einsatzdaten
Datum:
09.01.2014
Alarm um:
11:00
Eingerückt:
11:00
Ort:
Althofen [Kreisverkehr]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
1
Einsatzort
Einsatzbericht
Kanalräumarbeiten bei einem landwirtschaftlichen Betrieb.
Einsatzdaten
Datum:
08.01.2014
Alarm um:
11:30
Eingerückt:
11:30
Ort:
Althofen [Stadtgebiet]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
2
Einsatzort
Einsatzbericht
Hilfestellung bei Demontage von Weihnachtsbeleuchtung im Auftrag der Stadtgemeinde Althofen.
Einsatzdaten
Datum:
07.01.2014
Alarm um:
14:30
Eingerückt:
14:30
Ort:
Althofen [Salzburgerplatz]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
1
Einsatzort
Einsatzbericht
Hilfestellung beim Reinigen einer Dachrinne bei einem Einfamilienhaus.
Einsatzdaten
Datum:
04.01.2014
Alarm um:
12:15
Eingerückt:
12:15
Ort:
Althofen [Römerstraße]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
2
Einsatzort
2019
2
2